Die lokale Suche – so wichtig sind mobile Endgeräte schon jetzt

Wusstest Du, …

… dass 72% der Nutzer vor einem Kauf im Web recherchieren
… dass 9 von 10 Nutzern für lokale Suchanfragen ihr mobiles Endgerät (Smartphone) verwenden!?
… dass sich 68% nach einer Suchanfrage auch zu einem Kauf entscheiden
… dass 43% der Kaufentscheidungen innerhalb 1 Stunde nach der Suchanfrage getätigt werden


Die Zahlen sprechen für sich.

Taucht man unter den lokalen Suchanfragen nicht auf, wird man nicht gefunden. Wird man nicht gefunden, macht man kein Geschäft und auch keinen Umsatz.

Google hat eine weitere Studie zum Thema „Lokale Suche“ veröffentlicht. Die Studie mit dem Titel „Understanding Consumer’s Local Search Behavior“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Medienunternehmen „Ipsos“ und zeigt das Verhalten der Nutzer bei der Suche nach Dienstleistungen und Ladengeschäften, von welchen Geräten aus diese Suchanfragen bevorzugt gestellt werden und zu welchen Zeiten gesucht wird.

Eine der wichtigsten Informationen, die aus der Studie hervorgeht ist, dass mit 91% die lokalen Suchanfragen von mobilen Endgeräten für die Nutzer nahezu genauso wichtig sind, wie die Suchanfragen nach allgemeinen Informationen vom PC aus, die auf 97% kommen und somit fast gleich aufliegen.

Denkt man an den 21. April, an dem „Mobile-Friendliness“ als neues Rankingsignal von Google in Kraft tritt, sind folgende Ergebnisse aus der Studie sicherlich ebenso interessant:

  • Vor einem direkten Kauf recherchieren 51% der Nutzer auf ihrem Smartphone und nur 72% nutzen ihr Tablet oder PC
  • Bei der allgemeinen Web-Suche ist das Verhältnis noch ausgeglichener: 97% der Suchanfragen werden über Smartphones und 98% über PC und Tablets gestellt.
  • Laut der Studie verwenden 9 von 10 Nutzern regelmäßig ihr Smartphone für lokale Suchanfragen. Hierbei wird am häufigsten nach Adressen, Öffnungszeiten und Anfahrtsbeschreibungen gesucht.
  • Ganz besonders interessant ist die Tatsache, dass die Nutzer mit ihrem Smartphone an vielen unterschiedlichen Orten Suchanfragen stellen, doch mit 83% am häufigsten von zu Hause aus!
  • In 68% der Fälle führt eine Suchanfrage auch zu einer Entscheidung: Das Produkt wird gekauft, die Reise wird gebucht, die Dienstleistung wird in Anspruch genommen, usw.
  • Der Verbraucher wird durch die Web-Suche in sämtlichen Branchen unterstützt und führt ihn dazu eine Entscheidung zu treffen. 43% alle Nutzer reagieren bereits innerhalb 1 Stunde nachdem die Suchanfrage gestellt wurde
  • Die meist genutzten Apps und so die wichtigsten Recherche-Instrumente sind hierbei noch immer Google Maps und Google Web-Suche.

Ähnliche wie die Studie von Google und Ipsos, zeigt auch die aktuelle Untersuchung der „Local Search Association“, dass die lokale Suche auf mobilen Geräten stetig zunimmt. Bereits 60% der erwachsenen Amerikaner ersetzen Ihren PC mit Smartphones (49%) oder Tablets (11%), um nach lokalen Informationen zu suchen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine 2% Steigerung bei Tablets und 7% Steigerung bei Smartphones. Einen Verlust von 9% mussten dagegen die PCs einstecken.

Man kann es nicht mehr abstreiten: Die lokale Web-Suche ist fest bei den Nutzern verankert und die mobilen Endgeräte nehmen dabei einen immer höheren Stellenwert ein.

Finden Nutzer in Werbeanzeigen oder Websites an Ihren Standort angepasste Informationen, sind sie eher dazu bereit, gleich nach der Suchanfrage, vor Ort vorbeizuschauen und einen Einkauf zu tätigen oder eine Dienstleitung in Anspruch zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *